Fahmgruber und Wraz gewinnen in Schnaitsee

Schnaitseer Sebastian Reinthaler und Simon Edlmann holen Klassensieg – Staffelsieg an „De Surer“ – Über 150 Teilnehmer – „Eine tolle Veranstaltung“

Schnaitsee (uk) „Toll organisiert. Ein großes Lob den Organisatoren des Schnaitseer Triathlons. Vom Start am Weitsee über die Radl- und Laufstrecke bis ins Ziel – das war eine wunderbare Veranstaltung“ lobten viele Teilnehmer die Verantwortlichen des TSV Schnaitsee mit Karl Hopf an der Spitze. Der Tagessieg ging bei den Damen an Nicole Fahmgruber aus Grassau, die mit 59:14,79 Minuten als einzige Frau unter einer Stunde blieb und bei den Herren an Helmut Mraz vom SC Anger in 54:19,29 Minuten. Er hatte am Ende der langen Strecke eineinhalb Minuten Vorsprung auf Floria Englert. Simon Edlmann vom TSV Schnaitsee holte den Titel in der Klasse TM 20 mit 1:07:24,79.

Auf der kürzeren Sprintstrecke gewann bei den Herren Johannes Strohmaier (RSV Freilassing) in 46:40.33 Minuten und bei den Damen Luisa Geist von den Stadtwerken München mit 49:04.62 Minuten. Sebastian Reinthaler vom TSV Schnaitsee holte sich den Titel in der Klasse TM 30 in 50:55,14 Minuten. Sehr gute Plätze von den heimischen Teilnehmern belegten Marius Schmidinger (zweiter TM 20), die Schnaitseer und Tine Dettenbeck (zweite TW 35). Den Teamsieg holten sich in der Klasse „Allgemein“ „De Surer “ mit Eva und Andreas Bacher, sowie mit Hermann. Zweiter wurden die TSV-Volleyballerinen mit Larissa Gleixner, Anna Wittenzellner und Verena Hainz. Bei den Senioren gewannen die „Beros“ mit Horst Ludwig, Andi Werber und Charly Ludwig den Titel.

Pünktlich um 14.30 Uhr schickte Bürgermeister Thomas Schmidinger die Triathleten, die an der Sparkassen-Trophy teilnahmen, im Weitsee auf die Schwimmstrecke. Etwa 20 Minuten später gab er auch den Startschuss für die Teilnehmer am Sprinttriathlon mit verkürzten Strecken. Insgesamt schickte er über 150 Sportler in den Wettbewerb. In der Trophy kamen 93 Starter ins Ziel. Auf der kurzen Strecke waren es 53 Einzelsportler und vier Teams.

Alles war perfekt vorbereitet und bei diesen sehr hohen Temperaturen zeigte es sich wieder einmal, dass die Triathleten austrainierte Sportler sind und den Triathlon bravourös meisterten. Dazu gebührt aber auch der Dank der Wasserwacht und den Helfern vor Ort von der BRK-Bereitschaft Schnaitsee, die vom Start bis zum Ziel immer zur Stelle gewesen wären, wenn mal Not am Mann gewesen wäre. Auch Rennarzt Hartmut Mandetzky war immer auf Höhe des Geschehens und bereit einzugreifen. Zudem sorgte die Feuerwehren aus Kirchstätt und Waldhausen mit allen verfügbaren Kräften auf der Radstrecke für die Sicherheit der Teilnehmer. Hierzu hatte der Schnaitseer Kommandant Siegfried Hudelist alles perfekt vorbereitet. Auf der Strecke und am Ziel sorgten die fleißigen Helfer an den Verpflegungsstationen für die dringend benötigte Flüssigkeitszufuhr und an brisanten Stellen für die Sicherheit der Teilnehmer.

Am Spätnachmittag nahm zweiter Bürgermeister Franz Rieperdinger zusammen mit Karl Hopf und dem TSV-Vorsitzenden Günter Verbega, die Siegerehrungen vor. Der Bürgermeister, der auch Schirmherr der Veranstaltung war, betonte, dass der Triathlon schon seit Jahren zu den sportlichen Höhepunkten in der Gemeinde gehört und er dankte den Organisatoren vom TSV, dass sie dem Namen „Schnaitsee“ in der Triathlongemeinde zu einem hervorragendem Markenzeichen gemacht haben. Karl Hopf bedankte sich Peter Zeiler aus Waging für die Unterstützung mit dem Triathlon-Equipement, wie den professionellen Radständern und den großen Tonnen für die Markierung im See.

Die Ergebnisse
Sparkassen-Trophy-Triathlon:
TW 18: 1. Anna Linner (Bernau)
TM 18: 1. Seraphin Schuhböck (Palling)
TW 20: 1. Vorschneider, Sophie (Triathlon Grassau) 2.Nina Koller (TSV Bad Reichenhall) 3. Jacqueline Brandl,
TM 20: 1. Simon Edlmann (TSV Schnaitsee)
TW 25: 1. Anna Wagner (Mettenheim), 2. Eva Smirek (Erding), 3. Theres Wimmer (Tüßling
TM 25: 1. Florian Englert (Lutz) 2. Gregor Schulz (Trebsen) 3. Josef Kamml (Bad Reichenhall)
TW 30: 1. Anna Zehentner (Salzachtal) 2. Christina Seidl (Kastl) 3. Irmengard Mitterleitner (Chieming)
TM 30: 1.Philipp Kammerhofer (Mühldorf) 2. Tobias Filke (Kirchseeon) 3. Johannes Lapcevic (Dorfen)
TW 35: 1. Nicole Fahmgruber (Grassau) 2. Stefanier Stadler (Mttenheim) 3. Angela Pointner (Salszburg)
TM 35: 1.Pedro Montes de Orca (TTCI) 2.Markus Mair (Altenmarkt)) 3. Ronald Orthuber (FTZ Mühldorf)
TW 40: 1. Melanie Ziegler (Deggendorf) 2. Petra Lang (FTZ Mühldorf) 3. Tina Gröne (Bad Endorf
TM 40: 1. Helmut Mraz (Anger), 2. Christian Mayr (Salzachatal) 3. Wolfgang Hammerl
TW 45: 1. Manuela Schmid (Salzachtal) 2. Margot Niedl (Rottal)
TM 45: 1. Sebastian Huber (Erding) 2. Claudius Pletzenauer (Tri Biester) 3- Winfried Hinterberger (Wasserburg
TW 50: 1. Angelika Fröhlich (Mettenheim)
TM 50: 1. Uwe Linner 2. Konrad Berger (beide Bad Endorf) 3. Chris Krämer (Waldkraiburg)
TW 55: 1. Elke Ramisch (Waldkraiburg)
TM 55: 1. Christoph Englert (USV Jena) 2. Alfons Kaindl (Salzachtal) 3. Reinhard Moosleitner (Mitterfelden)
TW 60: 1. Maria Burgstaller (Braunau)
TM 60: 1. Sepp Huber (Grassau) 2. Josef Bichler (Braunau) 3. Dr. Klaus Reichert (Weilheim)
TM 65: 1. Gerd Fischer (Bader Meinzl) 2.Dr. Ferdinand Starzengruber (Braunau)
Sprintstrecke:
TW16: 1. Luisa Geist (Stadtwerke München) 2. Elena Reil (Triftern)
TM 16: 1. Timothy Lauvergne (Grünwald)
TW 18; 1. Sarah Embacher (Bad Aibling)
TM 18 1. Johannes Denner (Haag) 2. Mathias Bacher 3. Jenö Kolbe (Glonn)
TW 20: 1. Monika Mühlberger (Freilassing). 2.Katharina Bachmaier 3. Verena Kaiser
TM 20 1. Johannes Strohmaier (Freilassing), 2. Marius Schmidinger (Schnaitsee) 3. Michael Mittermaier
TW 25: 1.Melanie Brem (Tri Team München)
TM 25: 1. Andi Steffen 2. Stefan Wolferstetter
TW 30 1. Bianca Holler
TM 30: 1. Sebastian Reinthaler (Schnaitsee), 2. Franz Adrian 3. Izcue Javier (San Juan)
TW 35: 1.Claudia kreupl (Augsburg) 2. Tine Dettenbeck (Schnaitsee) 3. Ndine de Buhr
TW 40: 1. Andrea Gregor 2. Stephanie Seitz (beide Dingolfing)
TM 40: 1. Christian Aicher (Kirchweidach)
TW 45: 1. Michaela Westermeier (Ruhpolding) 2. Hannelore Wagner (Waldkraiburg)
TM 45: 1. Martin Embacher (1860 Rosenheim) 2. Horst Hartinger (Inntal) 3. Andreas Fahmer (Zell am See)
TM 50: 1. Dr. Josef Schüpper (Riederau) 2. Manfred Reil (Triftern) 3. Gerhard Hanslmaier
TM 55: 1. Ludwig Wiedmann (De Bergziegen), 2. Peter Hillig (Triftern) 3. Bert Heuper (Bad Endorf)
TM 60: 1. Chris Wilde (Brunnthal) 2. Franz Wimmer (Peterskirchen)
TM 65: 1. Dietmar Elebe (Wolp-Erdinger),
Staffel Allgemein: 1. De Surer (Kirchensur) 2.Volleyballerinen (Schnaitsee) 3. De Bergziegen I
Staffel Senioren: 1. Beros

Zweiter Bürgermeister Franz Rieperdinger (von links) und TSV-Vorsitzender Günter Verbega gratulieren den Siegerinnen in den Damenklassen
Der zweite TSV-Vorsitzende Udo Verbega (links) gratuliert den Trophy-Siegern Nicole Fahmgruber und Helmut Wraz
Der Schnaitsee Sebastian Reinthaler holt sich den Sieg in der Klasse M30 vor Franz Adrian (links) und Izcue Javier

Hinterlasse einen Kommentar