Vorschau: Schnaitsee gastiert in Wasserburg

Nach dem doch herben Rückschlag bei der 1:3 Heimniederlage gegen die Bezirksligareserve aus Reichertsheim, geht es am Samstag für die Huber-Crew nach Wasserburg.
Es ist nun drei Jahre her, als man das letzte Mal auf die Wasserburger traf. Damals jedoch noch gegen den jetzigen Bezirksligaführenden TSV Wasserburg I. Die zweite Garde aus der Innstadt um Trainer Richard Riedl ist die vergangenen beiden Jahre zweimal aufgestiegen und wird dieses Jahr versuchen ein Wörtchen in der A-Klasse mitsprechen zu können. Ihr Premierenspiel beendeten sie mit einem 2:2 Untentschieden gegen den VFL Waldkraiburg II (doppelter Torschütze für den TSV war Lukas Scholz).
Der TSV Schnaitsee hingegen musste am ersten Spieltag gleich kalt duschen und die erste Niederlage hinnehmen. Die Kicker vom Fernsehturm fanden über 90 Minuten nicht zu ihrem Spiel und verloren verdient mit 3:1 gegen die SG Reichertsheim II. Um den Saisonstart nicht wieder zu verpatzen, müssen die Mannen um Hannes Huber nun bald Punkte einfahren, was sie sich für Samstag als klares Ziel gesteckt haben.
Schnaitsee baut zwar auf eine gute Vorbereitung reist aber ersatzgeschwächt nach Wasserburg. Hannes Huber muss zum einen auf Neuzugang Panzu-Lisboa Vita, welcher sich im Urlaub befindet verzichten. Des Weiteren ist der Einsatz des Innenverteidigerduos in Person von Eric Löffelmann (Krankheit) und Dominik Schederecker (Gelenksverletzung) fraglich.
Trotz der aktuellen Umstände und der Niederlage letzten Samstag nehmen die Rot-Weißen aber genügend Selbstbewusstsein nach Wasserburg mit. „Wir können trotz alledem natürlich nach dieser positiven Vorbereitung eine schlagkräftige Truppe am Samstag auf den Platz schicken“, so Schnaitsee-Trainer Hannes Huber.
Die Zuschauer dürfen am Samstag sicherlich ein spannendes und sehr umkämpftes Spiel zu sehen bekommen. Anstoß im Badria Stadion in Wasserburg ist um 14:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft um Coach Sebastian Reinthaler reist schon am Donnerstag zu ihrem zweiten Saisonspiel. Herbst, Konhäuser & Co gewannen ihr erstes Spiel vergangen Sonntag verdient mit 4:2 gegen den DJK SV Griesstätt II. Man fiel zwar zweimal unglücklich per Elfmeter in Rückstand konnte aber durch eine starke Kampfleistung immer wieder zurück kommen. „Unser Ziel dieses Jahr ist so schnell wie möglich Punkte einzufahren, um sich gleich vorne an der Tabelle festhalten zu können“, so Neu-Coach „Biesti“ Reinthaler.

Lukas Lamprecht (vorne rechts) möchte unbedingt die ersten drei Punkte der Saison einfahren.

 

Hinterlasse einen Kommentar